Podiumsdiskussion-Ist die Welt noch zu retten?

Mit ihrem regelmäßigen Auftreten für den Klimaschutz haben die Jugendlichen der Friday-for-Future-Bewegung einen gesellschaftlichen Diskurs angestoßen. Die Tölzer Jugendförderung – in Kooperation mit dem Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern (ZUK) – knüpft daran an und lädt am Donnerstag, 25. Juli 2019, ein zu einer Podiumsdiskussion mit Jugendlichen von Friday for Future sowie Lokal- und Landespolitikern:

21.07.2019
  • Nick Altenburger, Friday for Future
  • Katharina Brandhofer, Friday for Future
  • Josef Janker, Erster Bürgermeister der Stadt Bad Tölz (CSU)
  • Martin Bachhuber, MdL (CSU)
  • Hans Urban, MdL (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Nikolaus Kraus, MdL (FW)
  • Dr. Anne Cyron, MdL (AfD)

Erörtert wird die Frage „Ist die Welt noch zu retten?“ Was können wir in Bad Tölz, was auf Landesebene tun?

Beginn der Diskussionsrunde im Tölzer Jugendcafé ist 19 Uhr.

Bereits ab 17.30 Uhr findet im Vorgarten des Jugendcafés in der Hindenburgstraße 32 ein Markt der Möglichkeiten statt. An Aktionsständen stellen sich Personen, Initiativen und Vereine der Region vor, die sich schon jetzt für Klima- und Umweltschutz engagieren. Mit zwei Ständen dabei ist die Kreisgruppe Bad Tölz –Wolfratshausen des Bund Naturschutz e.V. und der Ois Ohne Unverpackt Laden eG, der ja – wie bekannt -  in dem BN-Projekt „Oberland plastikfrei“ entwickelt wurde. Einige Podiumsgäste stehen hier bereits zum Gespräch zur Verfügung. Für ein „nachhaltiges“ Catering ist gesorgt.