Landschaftspflege

Im Jahre 2013 hatten wir ja über die BN-Kreisgruppe den umfangreichsten Landschaftspflegeantrag aller Zeiten gestellt. Dank dem milden und schneearmen Winter konnten die Entbuschungsarbeiten von ehemaligen Streuwiesenflächen in den Kirchseefilzen auf über 20 Hektar schon komplett abgeschlossen werden! Erstmal in der Vereinsgeschichte konnten wir im Januar noch circa 10 Hektar Streuwiesen bei teils gefrorenem Boden im Ellbachmoor mähen. Im Herbst 2013 konnte zwar schon einiges gemäht werden, blieb aber wegen der ungünstigen Witterung liegen. Da im März das Wetter so super war, konnte alles getrocknet und am 14. März vom Maschinenring gepresst werden.


150 große Rundballen an absolut trockenem Streu sind dabei rausgekommen. Noch nie haben wir es geschafft, so große Mengen an hochwertigem Streu zu produzieren! Die Grundstückseigentumer der Streuwiesen haben sich sehr darüber gefreut. Wenn das mit dem Klimawandel so weitergeht, kann öfters im Spätherbst und Winter gemäht werden, weil dann alle spätblühenden seltenen Enzianarten ausgesamt haben und sich gut vermehren können.

Schon länger wurden dem BN mehrere Moorgrundstücke um Tölz zum Kauf angeboten. Seit einem halben Jahr wird versucht diesen Ankauf über den Bayerischen Naturschutzfonds zu beantragen und fördern zu lassen. 18 verschiedene Unterlagen sind hierzu nötig. Alleine auf den kleinen Inaugenscheinnahme-Bericht des Landratsamtes haben wir jetzt zwei Monate warten müssen. Für die Kreisgruppe erfordert es einer großen Anstrengung, dass der gesamte Kauf (über 55.000 Euro) vorfinanziert werden muss, was eigentlich bei unsererem Kassenstand ein Ding der Unmöglichkeit ist. Wir würden uns deshalb sehr über Spenden zum Grundstücksankauf freuen! Denn nur über Grundstücksankäufe lassen sich wertvolle Flächen dauerhaft schützen.

 

Streuwiesen

Moore